Öl ist von der Natur in die Substanz verdichtete Wärme

ein "Wärmegeschenk" an den menschlichen Organismus  (Dr.med. Franziska Roemer)

Info Anwendungen

Jungebad® Apparat
Jungebad® Apparat

Das Öldispersionsbad ist eine einzigartige Anwendungsform, da sie einen tiefgreifenden, regenerierenden Einfluss auf den menschlichen Wärmeorganismus nimmt. Durch einen speziellen Kolben (Öldispersionsgerät) wird Öl mit Wasser stabil verbunden. So können sowohl Basisöle (z.B. Olive-, Lein-, Schwarzkümmel-, Lichtwurzelöl) oder Ölmischungen mit Kräutern, Metallen oder ätherischen Ölen (z.B. Johanniskraut, Zitrone, Schafgarbe, Rosmarin, Gold-Rosen oder Kupfer-Lavendelöl) schnell und gut über die Haut aufgenommen werden. Die „Zerstäubung“ des Öls nach Art einer homöopathischen Dilution mit dem Gerät wurde von Werner Junge 1937 entwickelt und seit dem angewendet. Das Gerät nennt man auch Jungebad® Apparat. Das seelische wie auch das sinnliche Erleben wird durch die fließende Bewegung des Wassers, durch die Wärme/ Ölhülle im Wasser und den Duft angesprochen und führt zu neuen lebendigen und entspannenden Impressionen. Eine besondere Unterwasser- Bürstenmassage, die in fließenden Rhythmen von den Füßen bis zum Kopf ausgeführt wird kann über die Körper-Sinne, Leib und Seele anregen und zentrieren. Auch Ruhebäder sind möglich. Die individuellen Bedürfnisse bestimmen hierbei die Auswahl des Öls und die Art der Anwendung. Nach dem ca. 20 - 60 minütigen Bad, folgt eine Nachruhe, die das Kernstück der Anwendung bildet. Der oder die Badende wird fest in warme Flanelltücher und Decken gewickelt. In der Ruhepackung kann man inne halten, Vertrauen gewinnen und zu sich selbst kommen. So wird sowohl die physikalische wie auch die seelische Wärmebildung angesprochen.

Anwendbar für Menschen aller Altersgruppen, zum Wohlfühlen und Kräfte sammeln, zur allgemeinen Hautpflege, Belebung des Bindegewebes, Anregung des Wärmehaushaltes, zur Entwicklungsförderung z.B. für Kinder und Jugendliche, für Menschen, die zu Hause oder in einem Heim Pflege erhalten, bei Erschöpfungszuständen, in Lebenskrisen und Burn Out. Im Krankheitsfalle ist die Abstimmung mit dem behandelnden Arzt erforferlich.

Die Rhythmischen Einreibungen

Rhythmus als ordnendes Element stärkt die Lebenskräfte, wirkt beruigend und ordnend, schafft ein inneres Gleichgewicht, und setzt Kräfte frei. Die Rhythmischen Einreibungen wurden von den Ärztinnen Dr. Margarethe Hauschka/ Dr. Ita Wegmann entwickelt. Es handelt sich um eine sanfte integrative Massagetechnik mit fließend, rhythmischer Abfolge. Sie unterstützt den Menschen in seiner Eigenwahrnehmung und wirkt allgemein stärkend, ausgleichend und durchwärmend. Weiterhin wirken sie entspannend, stärken die Durchblutung und beruihgen das Nervensystem. Durch die Art der Anwendung wird auch das Fasziensystem des Bindegewebes angeregt und belebt. Die Einreibungen erfolgen mit individuell ausgesuchten Ölen, Salben und Emulsionen. So werden gleichermaßen Lösung/Entspannung und Zentrierung/Formung sowie Belebung angeregt. Organeinreibungen von Herz, Lunge, Leber, Nieren und Milz sind weitergehende Varianten.

Nach der Einreibung erfolgt eine Ruhepackung von ca. 20 min.

Die Fotos können durch anklicken vergrößert werden.